||: Man darf es mit der Arbeit an der Sprachform nicht übertreiben. Den perfekten Satz gibt es ebensowenig wie den perfekten Menschen. Damit die Texte menschlich bleiben, muss man ihre Schwächen akzeptieren lernen. „Akzeptieren lernen“? Könnte man das nicht besser sagen? Sehr wahrscheinlich könnte man das. Aber::||

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner