Umbilicus figurae – umbilicus mundi

Der Nabel (Umbilicus) der Figur (Form, Gestalt) ist dem Bildhauer der Nabel seiner Welt.

Das Einzelwerk als relativ unabhängiges Beziehungsgefüge kommt nicht aus dem Nichts. Fluchtpunkt Werk als Resultat einer Methode? Der Künstler als vergleichender Bild-Wissenschaftler. Arbeiten im modus coniunctivus: das (wo)mögliche Werk als Ergebnis des Herstellens (Stiftens) von Beziehungen. Systemcharakter des Werks.