Kunst kann man nicht machen?

Kunst kann man nicht machen! An der Wahrheit dieses Satzes zu zweifeln, hielt auch ich bislang für Häresie. Inzwischen habe ich den Verdacht, dass es sich bei besagtem Glaubenssatz um Kunstfrömmelei handelt. Wer ihn nicht mehr unterschreibt, ist also kein Ketzer, sondern auf dem säkularen Weg der Besserung. Natürlich, besser gesagt: kultürlich kann man, ja muss man Kunst machen. Woher soll sie denn sonst kommen? Kunst kommt nicht in der Natur vor, sie ist von Menschen gemacht, also muss man sie machen, wenn es sie geben soll. Und da es sie angeblich gibt, wird sie wohl jemand gemacht haben. Also kann man Kunst machen, daran besteht kein Zweifel. Wer postuliert, dass das nicht möglich sei, weil man ja gar nicht weiß, wie das gehen soll, das Kunstmachen, sucht nur eine Entschuldigung für seine Verzagtheit und Kleingeisterei, für seinen Mangel an Mut und Entschlossenheit. Wilhelm Worringer sieht hinter der Kunst das Kunstwollen. Und wo einer den Willen zur Kunst hat, findet er auch einen Weg zu ihr. Amen.