28. September 2017

Eva Hesse: „Accession II“, 1968/69, Stahl, Venyl, 78 x 78 x 78 cm
Lothar Rumold: „Inwendig“, 2001, Beton, Holz, 50 x 50 x 50 cm

Ich schwöre es: Ich kannte die Arbeit von Eva Hesse nicht, als ich rund 30 Jahre später diese, nun ja: Skulptur als Beitrag für eine alternative Grabzeichen-Schau auf dem Freiburger Friedhof schuf. Eva Hesse starb im Mai 1970, ungefähr ein Jahr nach „Accession II“, in New York. Im Katalog zur Grabzeichen-Ausstellung schrieb ich damals ein wenig pompös: „Ein Innenraum bleibt unzugänglich, Zeichenflut, zu viel Bedeutung. Hat Totsein seinen Ort? Hades. Himmel. Hölle. Kein Verstehen ist möglich, wo kein Missverstehen zwingend genug scheint. Alles endet im Rauschen der Selbstgespräche. Kommunikations-GAU, Sender-/Empfänger-Totalausfall. Inwendig werden wir und nur wir alles immer schon gewusst haben.“ Als deutsche Übersetzung für englisch „accession“ bietet das Online-Wörterbuch Leo u. a. diese Möglichkeiten an: „Antritt“, „Zugang“, „Beitritt“, „Anschluss“.