23. Juni 2017

Tablet-Zeichnung, 23.6.2017, © Lothar Rumold

Schon zum vierten oder fünften Mal in Folge habe ich mich mit unserem kleinen neuen alten Samsung-Tablet gegen Abend in den gleich nebenan gelegenen Stadtgarten gesetzt, um zu zeichnen. Das könnte zur Gewohnheit werden. Die meisten Besucher (mehrheitlich Mütter oder Großeltern mit Kindern) haben das weitläufige Gelände dann schon wieder verlassen. Die Tools des Zeichenprogramms sind mir mittlerweile einigermaßen vertraut. Und obwohl das Zeichnen auf dem Tablet eigentlich mehr ein Malen ist, traue ich mich an die Farbpalette noch nicht heran. Meine erklärte Absicht nach dem Abitur war es, Maler zu werden. Es entstand naturgemäß eine Reihe von kleinen Ölgemälden. Dann hat es sich anders ergeben. Und nun kommt es mit meiner Rückkehr zur Malerei auf ein paar Tage mehr oder weniger nicht an.