Comme il faut

Wer sich Holzbildhauer nennt, weil es der Beruf ist, den er nach den Regeln der Zunft und der Handwerksordnung gelernt hat, handelt comme il faut. Dass es jenseits oder, besser gesagt, diesseits der opportunen Moral und der politischen Willkür noch gewisse Standards und Gepflogenheiten, geltende Normen und objektiv feststellbare Sachverhalte als Restbestände sozialer Verbindlichkeit gibt – ich hätte nicht gedacht, dass mir das einmal positiv auffallen würde. Wenn es auch nicht viel mehr als ein symbolischer Rückhalt ist: von heute an bin ich bis auf weiteres wieder Holzbildhauer und führe da und dort und dann und wann den Titel eines Holzbildhauermeisters.